Lagertechnik: Digitale Transportbox für temperatursensible Medikamente und Impfstoffe

Digitale Hochleistungs-Transportbox für den Versand temperatursensibler Medikamente und Impfstoffe
Digitale Hochleistungs-Transportbox für den Versand temperatursensibler Medikamente und Impfstoffe – Image: BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH

Digitale Hochleistungs-Transportbox für den Versand temperatursensibler Medikamente und Impfstoffe. Rechtzeitig zum weltweiten Impfstart zur Bekämpfung der Corona-Pandemie präsentieren die BITO-Lagertechnik GmbH und das Darmstädter Startup Tec4med Life Science GmbH ein neu entwickeltes System zum sicheren, temperaturgeführten Transport von Pharmaprodukten, das auch die sehr konkreten Anforderungen an die Corona-Impfstoff-Logistik erfüllt.

BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH und Tec4med Life Science GmbH als Startup des Innovationszentrums BITO CAMPUS GmbH entwickeln gemeinsam digitale Hochleistungstransportbox für den Versand von temperatursensiblen Medikamenten und Impfstoffen

In Zusammenarbeit mit dem Darmstädter Startup Tec4med Life Science GmbH hat die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH an der Entwicklung einer digitalen Hochleistungstransportbox für den Versand von temperatursensiblen Medikamenten gearbeitet. Das für die Anforderungen im Pharmabereich zertifizierte Transportsystem geht nun in Produktion – und erfüllt auch die spezifischen Ansprüche an den Transport von Corona-Impfstoffen.

Als Berater, Partner und Begleiter ihrer Kunden bietet die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH den Anwendern auf deren Anforderungen abgestimmte Komplettlösungen an. Der Innovationsgedanke treibt das Traditionsunternehmen von jeher an. Mit seinem Lösungsangebot will der Logistikexperte dabei auch über das eigene Produktportfolio hinaus gehen: Gemeinsam mit ausgewählten Startups des Innovationszentrums BITO CAMPUS GmbH ergänzt BITO-Lagertechnik das Leistungsspektrum um viele Innovationen rund um das Thema Intralogistik. Der Fokus liegt auf gemeinsamen Entwicklungen von BITO-Lagertechnik und den Startups. So kann sich das traditionsreiche mittelständische Unternehmen neue Geschäftsfelder erschließen und unterstützt im Gegenzug dazu die Gründer im Vertrieb, um gemeinsam zu wachsen.

Transportsystem zur Aufbewahrung temperaturempfindlicher Pharmaprodukte rechtzeitig zum weltweiten Impfstart zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

In Zusammenarbeit mit dem Darmstädter Startup Tec4med Life Science GmbH hat BITO-Lagertechnik in der Vergangenheit an der Entwicklung einer digitalen Hochleistungs-Transportbox für den Versand temperatursensibler Medikamente gearbeitet. Das für die Anforderungen im Pharmabereich zertifizierte Transportsystem geht nun in Produktion – und erfüllt auch die spezifischen Ansprüche an den Transport von Corona-Impfstoffen.

Tec4med hat bereits mit der Nelumbox ein speziell für Pharmatransporte und zur Medikamentenaufbewahrung zugelassenes Kühlsystem auf den Markt gebracht. BITO-Lagertechnik hat nun mit Tec4med eine GDP-konforme Lösung entwickelt, die sich für die Aufbewahrung von Medikamenten und Impfstoffen in den unterschiedlichsten Temperaturbereichen eignet.

Sie kann nun rechtzeitig zum weltweiten Impfstart zur Bekämpfung der Corona-Pandemie präsentiert werden. „Das neu entwickelte System erfüllt auch die sehr konkreten Anforderungen an die Corona-Impfstoff-Logistik“, so Nico Höler, CEO der Tec4med. „Die langjährige Kompetenz aus der Logistik gepaart mit unseren digitalen Konzepten aus der Pharmabranche lassen solche Produkte entstehen. Wir freuen uns, mit unserer thermischen Hochleistungslösung für die Bereiche -80°C, 2-8°C und 15-25°C und Laufzeiten von über 100 Stunden einen nicht nur thermisch überlegenen Transportbehälter, sondern darüber hinaus auch ein umweltfreundliches und Ressourcen schonendes Mehrwegsystem entwickelt zu haben. Die nahtlose Integration des Internets der Dinge, die nicht nur die lückenlöse Rückverfolgbarkeit der Lieferkette in Echtzeit, sondern darüber hinaus auch ein digitales, diebstahlsicheres Siegel mit sich bringt, grenzt uns hierbei von allen bestehenden Lösungen am Markt sowohl in thermischer als auch in sicherheitstechnischer Hinsicht ab.“

Christian Mohr, Produktmanager der Business Unit Kunststoff BITO-Lagertechnik: „Wir wurden in der Vergangenheit immer wieder mit Anfragen aus dem Pharmabereich nach speziellen Transport-Kühllösungen konfrontiert, denn beim Transport von Impfstoffen oder Medikamenten müssen viele Richtlinien eingehalten werden, um den tadellosen Zustand der hochsensiblen Produkte zu jedem Zeitpunkt zu gewährleisten. Temperaturen müssen garantiert und Kühlketten gehalten werden. So hatten wir uns bereits lange vor der Pandemie umfassende Gedanken über entsprechende Prozessoptimierungen und – im Hinblick auf Industrie 4.0 – die vollständige Digitalisierung für den Bereich Logistik, Transport und Temperaturüberwachung von Pharmaprodukten gemacht. In der Zusammenarbeit mit dem Startup Tec4med ist nun eine ganzzeitliche, digitale und zertifizierte Transportlösung entstanden, die den hohen und stetig wachsenden Anforderungen an den Transport medizinischer Güter standhält, mit klarem Fokus auf den Anwender. Letztendlich vereint das neu entwickelte System die Anforderungen aus der Pharmabranche mit den Kompetenzen von BITO-Lagertechnik als Traditionsunternehmen der Logistikbranche und den Kompetenzen von Tec4med als jungem Startup im Bereich des Internets der Dinge (kurz: IoT).“

 

Reference *26082021-3

 

Reference:

https://www.pressebox.de/pressemitteilung/bito-lagertechnik-bittmann-gmbh/Digitale-Hochleistungs-Transportbox-fuer-den-Versand-temperatursensibler-Medikamente-und-Impfstoffe/boxid/1038979

www.bito.com - www.tec4med.com

BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH
Was 1845 als kleiner Familienbetrieb und Hersteller für Beschlagartikel aus Metall für die Schmuck- und Lederwarenindustrie begann hat sich zu einem der europäischen Marktführer im Bereich der Lagertechnik und Intralogistik entwickelt: Die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH (Meisenheim, D) entwickelt, fertigt und vermarktet als einer der wenigen Komplettanbieter Regal-, Behälter-, Kommissionier- und Transportsysteme für alle Branchen. Von der Abwicklung von Großprojekten bis hin zur Ausstattung eines Büroarchivs mit Artikeln aus dem hauseigenen Katalog versteht sich der international tätige Lagertechnikexperte dabei als langfristiger Begleiter seiner Kunden, der die wechselnden Anforderungen der Anwender in den Mittelpunkt stellt. Das heute weltweit tätige Unternehmen beschäftigt 1.000 Mitarbeiter, davon 780 am Stammsitz in Meisenheim und dem benachbarten Produktionswerk Lauterecken. Aktuell hat das Unternehmen 14 Tochtergesellschaften in nahezu allen europäischen Ländern, in Dubai und den USA und erwirtschaftete in 2019 einen Umsatz von 255 Mio. Euro.

Startup-DNA seit über 175 Jahren
Was macht das traditionsreiche Unternehmen aus? Was ist BITO wichtig? Sicher hat, neben einer von Beginn an vorherrschenden Wertekultur, der Innovationsgedanke und Visionärsgeist das Unternehmen geprägt und über die Jahre getragen. Innovativer Vorreiter in Entwicklung und Technik zu sein, ausnahmslos Produkte von höchster Präzision und Qualität zu produzieren, ein ausgeprägter Servicegedanke und das Anliegen, dem Kunden immer partnerschaftlich zur Seite zu stehen, sind seit Beginn die Leitlinien, nach denen das Unternehmen lebt. Seit über 175 Jahren gelingt es, mit Mut und mit bewährten und neuen Ideen und Konzepten mit dem Markt und seinen Veränderungen Schritt zu halten. BITO ist seit jeher immer im Wandel und sucht aus Tradition permanent nach Chancen und Möglichkeiten, mit denen sich das Unternehmen immer wieder neu erfindet. Diese Stärke soll es auch weiter in die Zukunft tragen.